birgit graschopf

Birgit Graschopf wurde 1978 in Wien geboren. Seit Abschluss des Fotografiestudiums an der Universität für angewandte Kunst und einem Gaststudium an der Högskolan für Fotografie und Film in Göteborg/Schweden arbeitet sie als freischaffende bildende Künstlerin in Wien. 2006/07,

2013 und 2016 lehrte sie als Gastprofessorin in der Fotoklasse an der Angewandten. Bei zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland präsentierte sie ihre Arbeiten, u.a.: Vorpal Gallery New York, Carbon 12 Gallery Dubai, Galerie OstLicht Wien oder Museum der Moderne

Salzburg, Permanente Wandbelichtungsinstallationen sind seit 2013 im Schauraum Wittmann am Karlsplatz und seit 2014 in der Albertina in Wien zu sehen. Im Sommer 2017

lief ihr Film „Häuslichkeiten“ österreichweit auf 2500 Infoscreens für KÖR „20 Seconds of Art“.

Ihre Arbeiten untersuchen gesellschaftliche Strukturen und Räume, die sie installativ und performativ mittels der Fotografie, (animierter) Zeichnung und Perforationen miteinander in Beziehung setzt. Diese sind in den Sammlungen der Albertina, der Bundesrepublik Österreich, des Landes NOE, der Stadt Wien, der Universität für angewandte Kunst und des Ursula Blickle Video-

Archivs vertreten. Für ihr bisheriges Werk erhielt sie das Staatsstipendium für künstlerische Fotografie (2014), das

Startstipendium 2009, den NOE-Anerkennungspreis für Medienkunst und den Anni und Heinrich Sussmann Preis 2008, den Diesel New Art Award und Otto-Prutscher-Preis 2006. Sie hatte Atelieraufenthalte und Fellowships in Bogliasco/Italien, Tokio, Paris, Groningen/Niederlande.

 

 

www.birgitgraschopf.com

 


KONTAKT

Lions Club Dachstein Welterbe

Gosauseestraße 58

4824 Gosau / Austria

www.dachstein-welterbe.lions.at